Donnerstag, April 23, 2009

Rhabarber, Rhabarber, Abrakadabra


Rhabarber-Baiser-Herzerl
mit essbaren Hornveilchenblüten aus der Dachgartenlaube


Der Rhabarber ist da und dieses leckere Gemüse muss einfach genutzt werden, solange man es bekommen kann. Haben auch Sie den Rhabarber als Kind im wesentlichen "nur" als Kompott kennengelernt ? So mancher konnte und kann aus diesem Grunde auch seither damit nicht so richtig was anfangen. Zu sauer, zu herb, Kompott mag ich eh nicht, etc. höre ich oft, wenn die Rede auf Rhabarber kommt. Muss aber nicht sein.
In meiner noch-kurzen-Beine-Zeit, also als Kind gab es Rhabarberkompott bei uns nicht selten - und zwar, weil es mit einem kleinen Trick verfeinert war, der vor allem den Brei- und Puddingmäulchen in unserer Familie besonders schmeckte. So gut schmeckte, dass man ein Auge darauf haben musste, ob nicht schon vor dem Dessert zum Abendessen das eine oder andere Schüsserl oder Löffelchen noch aus dem Topf oder der Schüssel weggenascht wurde. Und wenn der Spiegel des Kompotts in Topf oder Schüssel bis zum Abendessen schon sichtbar gesunken war, schmunzelte die Hausfrau nachsichtig wissend. Der Trick bestand schlicht darin, kurz vor dem Ende der Garzeit des Kompotts ein mit etwas Milch angerührtes Päckchen Vanillepuddingpulver unter das Kompott zu rühren. Der Rhabarber wird dadurch ganz mild, schmeckt lecker nach Vanille und cremig. Ich persönlich mochte ihn zwar geschmacklich mit und noch lieber sogar ohne diese Puddingzutat, aber war wegen der Konsistenz des Kompotts, das mir zu weich war, immer ambivalent. Als er ein paar Jahre später, als die Kinderbeine länger wurden, dann als Kuchenbelag den Kaffeetisch eroberte, war er mir weit lieber. Meist wurde er mit Baiser serviert, ich mochte ihn dann fast noch lieber mit Streuseln. Jede der Varianten ist fix herstellbar. Und da nicht jeder Rhabarber mag, bereite ich kleinere Kuchen in Tarteformen Crumbles oder nutze sehr gern kleinere Backformen und belege diese unterschiedlich zT mit Rhabarber, zT mit Himbeere, Johannisbeeren, anderen Beeren, bei denen gleichermassen Baiser und Streusel passen oder mit Apfel, Birne, Aprikose etc, bei denen man mit Streuseln toppt oder anschliessend aprikotieren kann. Ob man bei derlei Törtchen zudem auch noch einen Vanillerahm-Guss vor den Streuseln auf die Früchte gibt, ist eine Frage der Tagesform für ein Dessert oder der persönlichen Vorliebe.

Neuerdings wird von manchen berichtet, dass sie auch die Rhabarberblüten in der Küche verwenden, die Meinungen und der Informationsstand dazu scheinen aber noch unterschiedlich fundiert und sehr geteilt zu sein, wie ich einigen Foodforen und Foodblogs entnehme. Ich muss gestehen, dass ich Rhabarberbeete bisher noch nicht bewusst mit Blüten wahrgenommen habe. Das aber vermutlich deswegen, weil sie - meines Wissens - aber wegen des anderenfalls geringeren Ertrages von Gärtnern entfernt werden, damit sie den Stangen nicht die Nahrstoffe und damit den Wachstumsschub nehmen. Mal sehen, was meine "grünen Foodquellen" zu diesem Thema zu berichten wissen, wenn ich in den nächsten Tagen mal in meinen umliegenden Gärtnereien und Marktständen nachfrage. Und ob ich wenigstens in einer der nächstliegenden Lieblings-Gärtnereien mit Hofverkauf von kontrolliert ökologisch angebautem Gemüse (die auch seit über 50 Jahren Feinkost Käfer und seit 30 Jahren den Großmarkt Hamberger mit erntefrischen Gemüsen und Kräutern beliefern ) bei der heutigen oder morgigen Radlrunde zumindest auf Voranfrage diese vielleicht bekommen und dann auch hier mehr berichten kann. Mehr dazu dann in ein paar Tagen.

Für den Mürbeteig beim Rhabarberkuchen verwende ich den hier beschriebenen Zuckerteig. Oder auch den Mürbeteig, den ich auch für meinen hier veröffentlichten Zwetschgendatschi oder meine hier veröffentlichte herbstliche Apfeltorte in der Springform verwende. Er reicht von der Menge sowohl für zwei Springformen ( Durchmesser 26 cm) als auch stattdessen für ein Backblech.

Weitere Infos:
_____________

Die Rezepte Zwetschgendatschi
und herbstliche Apfeltorte© Copyright by Liz Collet
wurden veröffentlicht u.a.

Bildquellen: © Copyright by Liz Collet
Interesse an Nutzungsrechten für die Fotos, Print, Leinwanddruck, Poster oder Postkarten?
Herzige Rhabarbertarte
Rhabarbercrumble mit Gänseblümerl
Rhabarberstreuselkuchen
Pflaumenkuchen
Liebesgrüße mit Pflaumen
Liebe zu Zwetschgendatschi
Herbstliche Apfeltorte
herbstliche Apfeltorte: herbstlicher Genuss mit Paradiesfrüchten
Ländliche Apfeltarte mit Cidre und Teig-Gitter
Cidre und Apfelschlemmerle
Apfel-Cidre-Tarte aus frischer Ernte
Apfeltarte
Apfel-Cidre-Tarte
Apfel-Vanille-Kuchen mit Streuseln
Tarte Tatin
Lizchens Mandel-Vanille-Cream-Tarte
Apfeltarte mit Mandeln
Mini-Apfel-Tarte mit Guss
Süss und fruchtig

Verliebt,versüsst,vernascht: Rhabarber-Baiser-Torte mit frischen essbaren Hornveilchenblüten

Nähere Infos gern auch auf Anfrage



Keine Kommentare: