Dienstag, April 07, 2009

Holunderblüten-Joghurt-Mousse mit essbaren Blüten


Wie bereits hier angekündigt, gibt es einiges Neues zu berichten für neue Creationen und Zutaten dazu.
Das erste der Rezepte aus dieser neuen Serie ist nun diese Holunderblüten-Joghurt-Mousse.


Holunderblütenernte für den Sirup

© Copyright by Liz Collet


Dieses Dessert ist der Auftakt zu der Serie neuer eigener Rezepte,
die seit kurzem im Rahmen eines bereits erwähnten Projektes von mir entwickelt wurden bzw weiterhin werden.

Mehr zu den feinen Zutaten für diese, sowie das Rezept für das Dessert und weitere süsse und andere, auch herzhafte Versuchungen gibt es wie immer und zuallererst natürlich hier.

Das Rezept für diese cremig-leichte Holunderblüten-Mousse, die mit Granatapfelfruchtsauce und mit essbaren Blüten angerichtet wurde, ist besonders für den Frühling oder den Sommer leicht und erfrischend, kann man aber wegen der Verwendung der getrockneten Holunderblüten das ganze Jahr über herstellen.


Holunderblütenfrühling

© Copyright by Liz Collet



Man kann - wie ich das auch gerne mache - Holunderblüten selbst trocknen und auch den Holundersirup selbst herstellen, sowie Holunderblütenlikör oder Holunderbeerensirup und -likör.

Wer sich das nicht zutraut oder zB auch nicht gut lagern und aufbewahren kann, kein Problem: Man bekommt diese Zutaten heutzutage auch sehr leicht im Handel. Ich habe inzwischen schon mehrere Produkte bzw. jeweilige Hersteller dazu getestet. Am besten fand ich persönlich bei den Holunderblüten diejenigen, welche bei Sonnentor beziehe. Sie überzeugen mich nicht nur von der Qualität und dem Aroma, das man sehr leicht vergleichen kann, wenn man - wie hier die Holunderblüten - einmal sachte zwischen den Fingern reibt und schnuppert. Auch den Holundersirup kann man dort beziehen (u.a. im dortigen Webshop, der von mir im Rezept verwendete Tee findet sich dort unter den "Kräutertees, ungemischt bzw pur" ProduktNr. 00204 , der ebenfalls von mir genutzte Holunderblütensirup ist unter den Kräutersirup-Sorten unter der Produkt Nr00594 zu finden).

Zudem gefällt mir die Philosophie von Sonnentor, eine Firma, die 1988 gegründet wurde und auf die Idee ihres Gründers Johannes Gutmann zurückgeht, bäuerliche Bio-Spezialitäten zu sammeln und unter dem Logo der lachenden Sonne überregional und international zu vermarkten. dabei sollten bäuerliche Strukturen wie im Waldviertel gewachsen erhalten und genutzt werden. 2008 hat das jahrelange, konsequente ökologische und soziale Engagement Sonnentor den TRIGOS eingetragen - die Auszeichnung für besonders verantwortungsbewusstes Unternehmen.
Aus ursprünglich drei Bauern, die Sonnentor anfangs belieferten, sind inzwischen 150 geworden, die als "österreichische Sonnentor-Bauern-Familie" Sonnentor mit den Rohstoffen für Gewürze, Kräuter, Tees, Gewürzmischungen, Blütengewürze und vieles andere mehr beliefern.

Ich habe ihre Produkte vor einiger Zeit in einem meiner regelmässig gern besuchten Teelädchen, dem "Tee-Blatt" im OEZ, bei mir um die Ecke entdeckt und zunächst die getrockneten Rosenblüten für diverse Desserts erprobt. Darunter auch für Parfait aus den Rosenblüten.

Diese und andere Produkte kann man in Österreich in diversen Shops, aber auch dort, wie hier bequem und wunderbar online im Web-Shop von Sonnentor bestellen.

* * *

Lizchen's Holunderblüten-Joghurt-Mousse mit frischen Hornveilchenblüten
(zur Druckversion meiner Rezeptcreation, veröffentlicht u.a. bei den Küchengöttern von GU - Gräfe und Unzer - bitte hier clicken)

Zutaten:
200 ml Sahne
5 Tl Holunderblüten, getrocknet
1 Vanilleschote

4 El Honig (zB Akazienhonig)
6 Blatt weisse Gelatine
400 g Naturjoghurt
200 ml Sahne
2 El Zitronensaft
2 El Holundersirup
4cl Cointreau

Zubereitung:
1.
Am Vortag oder Vorabend 200 ml Sahne im Topf mit der Vanilleschote einmal aufkochen, vom Herd ziehen, die Holunderblüten sofort unterrühren, abkühlen lassen und mit Folie bedeckt über Nacht im Kühlschrank durchziehen lassen.
2.
Anderentags Gelatineblätter in kaltem Wasser einweichen.
Vanilleschoten aus der Holundersahne entnehmen. Die Holunderblütensahne noch einmal erhitzen, dann durch einen Papierfilter (Kaffeefilter) abseihen, Honig unter die noch gut warme Holundersahne rühren. Vanilleschote aufschlitzen, das Mark unter die abgesiebte Holundersahne rühren, diese abkühlen lassen.
Gelatine gut ausdrücken und unter Rühren auf kleiner Temperatur in einem Töpfchen zerlassen, dann vom Herd nehmen und mit ein wenig vom Joghurt verrühren, die dadurch heruntergekühlte Gelatine-Joghurtmischung unter den übrigen Joghurt rühren, Zitronensaft, Holundersirup und Cointreau hinzufügen und die Mischung unter die Holundersahne rühren. Zuletzt die steif geschlagenen 200 ml Schlagsahne unterheben.
3.
Die fertige Mischung entweder in einer Schüssel im Kühlschrank kühlen (ca 4-6 Stunden) und dann mit einem Löffel oder mit dem Eisportionierer Nocken ausstechen und auf dem Dessertteller anrichten oder die Moussemischung auf Dessertschalen, Tässchen oder andere geeignete Förmchen verteilen und im Kühlschrank mindestens 3- 4 Stunden kühlen lassen.
4.
Man kann die Mousse wie beschrieben als Nocken auf dem Teller arrangiert servieren, aber auch in Förmchen (Gratin- oder Dessertformen) und in diesen garnieren oder die Mousse aus den Förmchen stürzen und garnieren:
5.
Zu dieser Mousse mit ihrem ganz weichen, zarten Holunderblütenaroma passen sehr gut fruchtige Beeren aller Art, Granatapfelkerne, Aprikosen, Pfirsiche, Kugeln aus Honig-, Galia- oder Charentais-Melonen, sowie leicht gebräunte Mandelblätter oder essbare Blüten wie kleine Hornveilchen und Zitronenmelisse auf der Abbildung. Auch kandierte Rosenblüten kann ich mir sehr gut dazu vorstellen. Die Granatapfelkerne kann man pur oder mit 1 El Granatapfelsirup vermischen und anrichten. Auch sehr lecker sind im Herbst und über den Winter eingelegte Zitronen mit etwas Zitronensirup oder –likör.


Weitere Holunderblüten- und Holunderezepte, wie zB das bereits ebenfalls neue Rezepte für ein Holunderblütenparfait folgen in den kommenden Tagen.

Viel Spass beim Ausprobieren.


Weitere Infos:
_____________

Das Rezept Lizchen's Holunderblüten-Joghurt-Mousse mit frischen Hornveilchenblüten© Copyright by Liz Collet wurde veröffentlicht
Interesse an Nutzungsrechten für die Fotos, Print, Leinwanddruck, Poster oder Postkarten? Nähere Infos gern auf Anfrage


1 Kommentar:

Anonym hat gesagt…

Moin, liebe Liz....wie fallen Dir nur immer die interessanten Ideen für die Rezepte ein, wir haben uns das Rezept gleich für die Ostertage ausgedruckt und sind gespannt, wie die Familie und Besuch es sich schmecken lassen,
liebe Grüße von der Küste, Henning und Linde