Montag, März 09, 2009

Glück kommt selten allein


Mit einem netten Wortspiel schon im Titel des Buches ist en passant die Technik eröffnet, mit der man besser durch's Leben käme, wenn man nicht viel leichter immer erst mal auf das sehen würde, was uns Ärger bereitet. Zu bereiten scheint, denn nicht umsonst heisst es ja dass, "man SICH (selbst) ärgert".

"Ein Unglück kommt selten allein" - wie oft hört man das schon manchen sagen, wenn ihn das ERSTE Malheur ereilt. Erst recht, wenn scheinbar schon morgens die zweite Panne sich an die erste reiht, wie zB der Kaffeefilter auf der Tasse mit dem Morgenkaffee, der sich durch einen ungeschickten Schubs der Hand freudig kippt, als wolle er partout zu Ihrem persönlichen Ungemach und Ärger für den Tag ganz egoistisch justament jetzt, wo Sie eh schon unlustig ins Büro wollen oder müssen, nicht nur den Genuss des Hallowachmachers vermasseln, sondern gleich noch die Schwerkraftthesen Newton's neu erfinden oder wenigstens beweisen.

Nicht nur, dass der Kaffee perdu ist - wenn man nun nicht gleich noch...........(bitte hier weiterlesen)


Bildquelle: © Liz Collet : Glückszahl (click@hier für mehr Infos zu RFL et.al.)
*
*

Keine Kommentare: