Mittwoch, März 25, 2009

Mittwochs-Schmankerl gegen ungemütliches Wetter

Schnee hin oder her, nur nicht verdriessen lassen, ist das Motto des Tages. München ist auch heute noch im Frostwetter und wenn ich das Kratzen der Eisschaber an den Autos der Nachbarn auf der Strasse unterhalb der noch winterlich kalhlen Dachgartenlaube meiner "Burg" morgens höre, kann ich deren Frust zwar verstehen. Aber wer sich vom Wetter schlechte Laune machen lässt, sollte vielleicht nicht Petrus die Schuld für die eigene Stimmungs- und Wetterlage zuschieben. Schliesslich herrscht im Augenblick doch nicht wirklich anderes als ein wenig vorgezogenes Aprilwetter. Neuschöpfungen des Vokabulars wie "Märzwinter", die man jüngst hört und liest, täuschen darüber nicht hinweg: Vor dem wirklichen Frühling, dem fühlbaren, ist auch nach dem kalendarischen nun mal noch das Wechselwetter von mild bis eisig gesetzt und Vorfreue ist doch nicht die schlechteste, auch bei mir, wenn ich von meinem Arbeitsplatz hier am PC zu den noch unbelaubten Ranken der Dachgartenlaube blicke und mir vorstelle, dass die Zeit ohnehin fix verfliegt, bis die noch im Küchenkräutergarten auf der Fensterbank schlummernden, keimenden und zart und zaghaft herausspitzenden Kräuter wieder in der Laube wuchern werden. Hmmmm..... bis dahin verhilft mir der Gemüsehändler um die Ecke, der seit ein paar Tagen wieder aus dem Winterschlaf zurückgekehrt ist, zu den frischesten Vitaminen und Kräutern, ebenso wie zu dem Salat,


mit dem man sich bereits frühlingsfrisch selbst aus dem Winterfeeling herausschmankerln kann, ob mit ein paar mediterran gebratenen Krabben oder einer leckeren Jakobsmuschel, die man auch mal paniert zum Salat als Hauptgericht für den Lunch variieren kann oder pur wie hier.


Da kann man sich ausserdem auch ohne schlechtes Gewissen zum Nachmittagstee etwas Süßes gönnen, mit dem man sich das noch "märzwinterliche" Wetter gemütlicher machen kann, wie zum Beispiel mit einer meiner eigenen Rezeptcreationen für Muffins: meinen Lizchen's Nuss-Nougat-Muffins



Zutaten:

250 g Butter

200 g Zucker

1 Pck. Vanillezucker

3 Stück Eier

1 Prise Salz

350 g Mehl

150 g Haselnüsse ganz

1 Pck. Backpulver

125 ml Milch

300 g Nougat

2 EL Mandellikör

100 g Kuvertüre zartbitter

24 Stück Giotto Nusskugeln


Zubereitung:

1.
100 g des Nougat in Wasserbad zerlassen. 150 g Haselnüsse in beschichteter Pfanne rösten, dann in Zerkleinerer fein mahlen.
Muffinsbleche buttern und mit Mehl ausstäuben oder mit Muffinspapierformen auslegen.
Backofen auf 175° vorheizen.

2.
Butter mit Zucker, Vanillezucker, Salz schaumig rühren. Nach und nach die Eier unterrühren. Mehl mit den gemahlenen Mandeln und dem Backpulver vermischen und unter den Teig mischen, dann die Milch, den im Wasserbad zerlassenen Nougat und den Mandellikör.

Die restlichen 200 g Nougat in 24 Würfel zerteilen.

Teig auf die Muffinsformen verteilen, je 1 Nougatwürfel in den Teig versenken.
Muffins backen, bis sie goldbraun sind, nach Stäbchenprobe aus dem Ofen und den Muffinsformen nehmen und auf Kuchenrost abkühlen lassen.

3.
Kuvertüre im Wasserbad schmelzen und Muffins damit garnieren, vor ihrem Erkalten je 1 Giotto als Topping aufsetzen.


Mein Rezept für Lizchen's Nuss-Nougat-Muffins habe ich bereits vor einiger Zeit in der Serie "Lizchen's 1001 Muffins-Zaubereien" veröffentlicht, bei BonGustoTV kann man es sich hier auch ausdrucken lassen.

Bei der Gelegenheit vielleicht noch einen Buchtip:
Wer eine interessante Mischung für unkomplizierte süsse und herzhafte Muffins-Rezepte sucht, dem kann man übrigens auch dieses Buch aus dem GU Verlag empfehlen:




Und wer sich nicht nur mit Koch- und Backbuchseiten ein bisserl Genuss für Augen und Gaumen verschaffen will, der könnte sich auch mit einem kulinarischen DVD-Abend zu zweit den Frühling in den Märzwinter holen. Damit zum Beispiel, rezensiert hier, ( Ausleihtip: siehe rechte Menüleiste).

*
*

© Copyright by Liz Collet
Bildquellen : click @
Lizchens Nuss-Nugat-Muffins
Jakobsmuscheln an Salat
Meeresfrüchtchen sommerlich dressiert
Jakobsmuscheln paniert zum Salat als Hauptgericht für den Lunch

Die Bilder auch als Poster, print, Leinwand, Postkarten, etc
findet man hier, weitere Infos sehr gern auch auf Anfrage.

Keine Kommentare: