Mittwoch, November 26, 2008

Walnuss - kleine Powerlieferanten


Lizchen's Walnuss-Marzipan-Hefezopf

Was macht man, wenn man von liebem Besuch ein Sackerl Walnüsse aus dessen eigener Walnussernte mitgebracht bekommt? Klar, den Winter über Nuss für Nuss gern geniessen. Als Knabbergenuss. Oder leicht angeröstet als Topping für leckere Salate mit einem Walnussöl zum Dressing. Omege-3-Fettsäuren, Zinkgehalt und jede Menge wichtiger Spurenelemente und Vitamine machen sie zu einem gesunden Schmankerl.
Was man aber auch - als kleines Dankeschön für solche Sackerl-Walnuss-Boten - machen kann, ist: Man denkt sich einfach ein neues Rezept aus. Für Kuchenliebhaber wie den Nuss-Besuch war's ein Hefezopf mit einer Füllung aus Marzipan und Walnüssen.
Seit Jahren gehört es nun auch zu meinem Backbüchl und nun wurde es auch hier veröffentlicht.

Und während der Hefezopf im Ofen goldbraun und duftend seinem Schicksal entgegenbäckt, ist es nicht der schlechteste Zeitvertreib, sich in der kommenden Adventszeit ein bisschen Kerzenlicht und - Duft und Lektüre über Walnuss, Walnussholz, seine Nutzung, seine Geschichte und manche Bräuche und Mythen zu gönnen. Oder mit Kids und Enkelkindern das eine oder andere aus den leeren Schalen der Walnüsse für den Advent zu basteln. Und für die Erwachsenen ein kleiner Tip: Anstelle des Glühweins oder Punsches ist wärmend und wohltuend nach einem Winterspaziergang auch einmal ein kleines Glas Walnusslikör. ....Zum Beispiel zu einem duftendfrischem Hefezopf oder als Likör zum Dessert im Weihnachtsmenü.


(c) Copyright Rezept und Bilder by Liz Collet
Bildquelle für RFL, print u.a. click&contact @Liz Collet

1 Kommentar:

jordan shoes hat gesagt…
Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.