Donnerstag, November 13, 2008

Alles andere als im Schneckentempo


Lizchen's Nuss-Marzipan-Schnecken


Zutaten:

Teig:
375 g Mehl
1 Packung Dr Oetker Hefe Garant
50 g Zucker
1 Vanillestange, das Mark davon oder 1 Pckg Vanillezucker
1 Prise Salz
1 Ei
1 Eiweiss
100 ml Milch
80 g weiche Butter

Füllung:
300 g Rohmarzipanm (auch verwendbar: Marzipandecke für Torten, zB von Schwartau, 300g)
200 g Haselnüsse, gemahlen
1 Ei
etwas warmes Wasser
100 g Rosinen, in Rum oder Amaretto eingelegt


Glasur nach dem Backen
4 El Puderzucker
etwas warmes Wasser


Mehl mit der Trockenhefe in einer Schüssel vermischen, dann die übrigen Zutaten dazugeben und zu einem glatten Hefeteig aufschlagen. Diesen auf der Arbeitsfläche noch durchkneten und dann ca 1/2 cm dick zu einem Rechteck ausrollen.

Das Rohmarzipan auf etwas Mehl oder etwas Zucker ausrollen, bis es die Grösse der Teigfläche hat. (Wer es sich leichter machen will, verwendet eine der im Handel erhältlichen ausgerollten Marzipandecken für Torten, in diesem Fall entweder die Marzipandecke noch etwas in Rechteckform mit dem Nudelholz ausrollen oder den Teig zuvor in eine eher runde Form ausrollen. Die Schnecken werden dann allerdings nicht ganz gleich gross)

Haselnüsse mit dem Ei und etwas lauwarmem Wasser zu einer glatten Mischung verrühren, nur soviel Wasser zugeben, dass die Füllung gut auf dem Teig verteilt werden kann, nicht flüssig wird, Rosinen untermischen, auf der Marzipanfläche verteilen und glatt streichen.

Teig aufrollen, in ca 1 cm dicke Schieben schneiden und diese auf einem mit Backpapier belegten Blech verteilen. Die Menge ergibt ca 18-20 Schnecken, die auf 2 Backblechen Platz benötigen. Die vorbereiteten Schnecken noch ca 10 Minuten unter frischem Tuch ruhen lassen und dann bei 175° im vorgeheizten Ofen backen.

Noch warm mit der aus Puderzucker und wenig lauwarmem Wasser angerührten Glasur bestreichen und abkühlen lassen.


Tips:
Die Rosinen müssen nicht in Alkohol eingelegt sein.
Wer mag, kann bei der Nussfüllung aber auch anstelle des Wassers 2 El Amaretto und etwas lauwarmes Wasser verwenden.
Anstelle des Zuckergusses kann man die Schnecken auch aprikotieren, dazu etwas Aprikosenmarmelade in einem Topf erhitzen und die Schnecken damit bestreichen.


(c) Copyright Rezept und Bilder by Liz Collet
Bildquelle für RFL, print etc click @Liz Collet

Keine Kommentare: