Dienstag, August 19, 2008

Zwetschgen, Pflaumen, Quetschekuchen


Die Datschi-Zeit ist angebrochen.

Ich mag ihn am liebsten mit Mürbeteig und Streuseln darauf
- und nicht mit Hefeteig, welcher für meinen Gusto einfach zu "kompakt" und trocken ist und wenn er erst durchweicht mag ich ihn schon gar nicht mehr.

Der Mürbeteig dagegen ist wunderbar und die Kombination mit Streuseln hindert, dass der Teig durchweichen kann.

Auch lecker ist es, statt der Streusel ob einfach nur Zimtzucker und Mandelstifte oder Mandelblättchen zu streuen.

In der Zwetschgenzeit friere ich immer auch entkernte und schon geviertelte Zwetschgen ein,
die eine furchtbar leckere Basiszutat für Saucen in der chinesischen bzw asiatischen Küche sind - sowohl süss-sauer, als auch scharf.
Bei Bedarf kann man sie dann einfach stückweise und in der Menge entnehmen und direkt im Topf zur Sauce weiterverarbeiten.

Die Zwetschgen mag ich im Herbst auch gern in Buchteln oder Rohrnudeln versteckt.

Und wenn dann noch welche über bleiben, dann werden sie noch fix zur Marmelade eingeköchelt.

Nur EINES hasse ich in der Zwetschgenzeit, schon als Kind, in den rund 6 Jahren Arbeit in der Bäckerei und auch seither nach wie vor:

Es ist auch Wespenzeit
aber jedes Schmankerl und seine Zeit haben halt *seufz* ihren Preis.

Rezept für den Zwetschgendatschi (Menge für ein Backblech)

Mürbeteig:
375 g Mehl
12 g Backpulver (4 gestrichene TL)
75 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker oder das Mark einer Vanillestange
1 Ei
5 EL Milch
150 g Butter oder Margarine
zum Mürbeteig verarbeiten, eingepackt eine Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

Inzwischen ca 750 -1000g Zwetschgen entsteinen und in die noch zusammenhängenden Viertel aufklappen.

Streusel:

200 g Butter oder Margarine zerlassen, 150 g Zucker mit 300 g Mehl vermengen und mit der zerlassenen Butter vermischen und zu Streuseln krümeln

Mürbeteig ausrollen für das gefettete Backblech, Zwetschgen darauf dachziegelartige nacheinander schichten und die Streusel darüber verteilen.

Bei 175 ° im vorgeheizten Backofen goldbraun backen und nach dem Abkühlen mit Puderzucker sachte bestäuben, in Stücke schneiden und mit Schlagsahne servieren.


© Copyright by Liz Collet
Bildquellen für RFL , Poster, Leinwand etc auf Anfrage

Keine Kommentare: