Sonntag, Mai 25, 2008

Brunnenkresse, Avocado und .....?




Schon 10 Tage liegt er nun wieder zurück der nette Abend mit meiner Nachbarin in der Gartenlaube und bei Windlichtern und mal wieder ausgiebig schnacken. DEN würde ich gerne wiederholen. Und endlich bin ich nun dazu gekommen, die ersten Ideen zu einem Shooting umzusetzen, in dem ich ein ganz zauberhaftes (und ganz unverdientes) Mitbringsel von ihr einbeziehen wollte. Nicht nur das süsse, weil mit einem meiner Lieblingssuchtmittel (jaja, Goldbärchen) gefüllte elegante weisse Geschenk haben mir riesig Freude gemacht, sondern welche Idee und Gedanken sie sich gemacht hatte, mir etwas mitzubringen, das ich vielleicht wieder fotografisch nutzen und für die Foodserien einbinden könnte. DANKE ! Ich habe schon mindestens 1001 Ideen und die ersten davon sind nun heute entstanden. "Tasche" heisst das feine weisse Gold-Modell aus der Serie "Diamonds und Pearls", das sicher noch viele Male modeln wird, insbesondere bei Food-Serien, aber nicht nur. Denn die elegante und feine Form lässt sich auch wunderbar zweckentfremden. Dazu aber dann bei anderer Gelegenheit mehr. Für heute war das "Täschchen" eine der eleganten Porzellanformen, die für die Fingerfoods mit der Avocadocreme "Wiege" war. Kombiniert mit mundgerechten Stücken zart gebratenen Pangasiusfilets und mit Kräutern:

Mein Rezept für die King Prawns mit der Avocadocreme mit einer der beiden Rezeptideen kann - wer mag - gerne genauso wie das gerade dort neu verfügbare Rezept für meine Cheese Cake bei den Küchengöttern bei GU nachlesen, bei denen ich (unter anderem auch dort) seit einiger Zeit ebenfalls Rezepte und andere Texte veröffentliche.

Dieses Shooting beinhaltet - nebenbei - eine Reihe weiterer Motive und Rezeptideen und auch mit vier weiteren Fotoserien kann dieses Wochenende getrost als sehr creativ und ergiebig auch in den Resultaten betrachtet werden. Die weiteren Rezepte und Motive dann peu-à-peu... versprochen. Zufrieden mit dem Tagwerk freue ich mich heute erst mal noch auf die Tatortpremiere des neuen Leipziger Duos, bei dem seit langem neben den Furtwängler Tatorten endlich noch ein zweiter aus der Tatort-Reihe wieder zu meinen Krimiabenden werden könnte. Wenn er gut wird. Bei Simone Thomalla könnte das der Fall sein. Wenn ich danach noch nicht die Küssen kissen werde, erlaube ich mir vielleicht noch einen Blick in eine erst jüngst entdeckte Quelle meiner Foodpassion: Die Sendung um 22 Uhr mit den Internationalen Highlights könnte ein verdienter und interessanter amüsanter Abschluss MEINES kulinarischen Tages sein.... Bin gespannt auf Gary Rhodes @ BonGusto.tv




Einige der Sendungen dieses Senders sind eine echte Alternative zu einigen der aktuell inflationären Kochshows bei uns und in jedem Fall zum übrigen TV-Programm, das eh oft genug aus Massenwiederholungen von Serien zu bestehen scheint. Nichts gegen manche Sendungen, über die ich auch herzhaft lachen kann, aber eine Endlosschleife von KoQ erst auf PRO7 und nun auf Kabel1 mit perpetuum-Wiederholung aller Folgen ist nicht mehr witzig und das gilt auch für manche andere Serien. Dass GEZ-Geld in so grottenschlechte Soaps der ARD am Nachmittag gesteckt werden, während wirklich witzige und gute BBC-Produktionen nicht mehr gezeigt werden, juckt mich manchmal deftig im Finger beim Überweisen der GEZ -Gebühren, im Verwendungszweck mal einen netten Gruss an die ARD zu fügen,...so etwa : "Verwendungszweck: 1. Rate für die erneute Sendelizenz "EIn Mann im Haus"...... was die dann wohl machen würden ? ;-))))

Denn darauf warte ich vergeblich: die Wiederholung der BBC-Produktion - Man About the House - die bei uns unter dem Serientitel "Ein Mann im Haus" Mitte der 70er Jahre lief und über die ich gerne mal wieder lachen würde. Aber die ARD hat mich wissen lassen, dass die damalige Ausstrahlung einmalig war, weil keine weiteren Sendelizenzen erworben worden waren. Schade,... mein herzhaftmakabret Humor liebte vor allem die 2. Folge, in der es zu einem "kleinen" Stromvorfall mit einer Türklingel, Mr Roper und einem regennassen Robin kam.... nur Insider können wissen, WAS da geschah....
Die englische Originalfassung ist zwar auf DVD verfügbar, doch weiss man dann leider nicht, wie die Texte synchronsiert wurden. Auch bei "DIe Zwei" hat ja bekanntlich erst die geniale Synchronisation von Rainer Brandt den Dialogen der beiden den köstlichen und legendären Humor und Kult gewordenen Sprüche von Sinclair/Wilde verliehen.Dieser vom Original abweichende, zum Teil absichtlich sinnentstellende Synchronstil wurde von Rainer Brandt auch bei anderen Fernsehserien und den meisten Filmen von Spencer/Hill eingesetzt, bei denen er zT wie bei Tony Curtis als Danny Wilde auch die Synchronstimme übernahm. Mir begegnete die Serie erstmals 1985 im Dezember , als sie im ORF spätnachts zwischen Mitternacht und 2 Uhr ausgestrahlt wurde - das beste Mittel, um lange Stricknächte für die beiden Pullover mit irischen komplizierten Strickmustern durchzustehen, die ich jemandem damals zu Weihnachten und zum kurz darauf folgenden Geburtstag schenken wollte. Brandts Dialoge , Humor und Synchrontexte sind so genial, dass sie bei *M*A*S*H* unverkennbar identifizierbar waren, noch bevor ich die Synchrondaten las.

Heute also kleiner genussvoller Abschluss mit Food TV..... deren Programm lohnt einen Blick!!

Keine Kommentare: